JaaRi

JaaRi


JaaRi aus Berlin, das sind Gitarre, Bass, Drums und drei Mal Gesänge bzw. Geschreie, je nach Betrachter. An den Schnittmengen zwischen Indierock, Grunge, Wave, Postrock und Punk agierend ballern JaaRi mit „The Full Range“ alles raus, was es für ein Debütalbum braucht. Auf diesem perfektionieren die drei Berliner ihren wilden Stilmix, der ihre Vorliebe für die Musik der 90er Jahre deutlich macht und ihn in seiner vollen Bandbreite (The Full Range) abfeiert.

Überhaupt – das Debütalbum – per Crowdfunding finanziert und exakt auf 100 Vinyls begrenzt, ziehen JaaRi die absurd spontane Idee aus dem Oktober 2018 durch und bringen am 07. Juni 2019 ihre Platte tatsächlich raus.

Auf „The Full Range“ schreiben und schreien sie sich ihre Geschichten aus Sonnenaufgang und übernächtigter Panik in schwitzenden Clubs raus. Sie singen Storys über Touristen, übers Zuhören und Weghören, über verlorene Geschwister; dröge Jobs, Verlustangst, Freundschafts- und andere Beziehungen. Dreckig, nachdenklich, eingängig, wütend, sphärisch und manchmal alles zugleich.

Verspielte Gitarren, tanzbare Drums, hymnenhafte Hooks: Vergleiche kommen hoch, die nach wenigen Sekunden wieder über den Haufen geworfen werden. Hört man da eine Mischung aus At the Drive-In, Tool, Pixies, Sonic Youth, Motorpsycho, Deftones und Dÿse? JaaRi machen aus Ihren Vorlieben einen eigenständigen und kurzweiligen Mix. Sogar schräge jazzige Sounds von Trompete und Saxophon dürfen in diesem wilden Stelldichein mal vorbeischauen. „The Full Range“ ist das perfekte Sammelsurium von JaaRi-Ideen, teilweise spontan in den Studiotagen im Funkhaus Berlin geschrieben. So sollen JaaRi klingen und nicht anders, und wenn man so will – so modern klangen die 90er selten.


Über JaaRi:

Die Band gründete sich im Frühjahr 2016, damals noch mit Anna am Bass. In der Zwischenzeit gab es drei EP-Veröffentlichungen: Eine Proberaum-EP, eine Studio-Schottland-EP und ‚A New Year’s Story‘ (Dreiklang Rec.). Die Band spielte u.a. in Schottland und viele Weekender-Deutschlandtouren, u.a. als Support von ASH. Das Debütalbum "The Full Range" wurde von den Fans per Crowdfunding über Startnext finanziert und im Dezember 2018 in den alten Funkhaus Studios in Berlin aufgenommen. Es erscheint am 08.06.19 bei Frogrocks Records

Live 2019


06.04.19 Salzwedel - Club Hanseat
26.04.19 Berlin - Tief
08.06.19 Berlin - Cortina Bob
04.10.19 Hamburg - Grüner Jäger
05.10.19 Magdeburg - Flowerpower
30.10.19 Berlin - Toast Hawai
01.11.19 Braunschweig - TBA
02.11.19 Salzwedel - Crazy World
15.11.19 Cottbus - tba
16.11.19 Leipzig - NochBesserLeben



moin@kuchenbuchbooking.de

Copyright @ All Rights Reserved